Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie auf die „Entfernen“-Taste auf Ihrem Computer drücken, wird die entsprechende Datei zwar als gelöscht angezeigt, tatsächlich wird die Datei jedoch in den Papierkorb Ihres Laufwerks verschoben. Die Datei verbleibt im Papierkorb und kann in ihrem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt werden. Leider jedoch verwendet Ihr System den entsprechenden Speicherplatz irgendwann erneut und ebenso wird der Systemverweis auf die Datei überschreiben. Wenn Sie Ihren Computer daher nicht weiter benutzen und so schnell wie möglich AnyRecoverausführen, erhöhen Sie Ihre Chancen, Ihre Dateien wiederherzustellen.

Selbst wenn Sie Ihren Papierkorb bereits geleert haben, können Sie die verlorenen oder gelöschten Dateien mit AnyRecover wiederherstellen.

AnyRecover sollte idealerweise bereits installiert sein, noch bevor Sie es benötigen. So kann die Software sofort Ihre Laufwerke auf gelöschte Dateien überwachen. Wenn Sie versehentlich eine wichtige Datei löschen und danach AnyRecover aus dem Internet herunterladen (oder irgendeine andere Datei herunterladen), werden hierbei zahlreiche temporäre Dateien erstellt, die möglicherweise den der gelöschten Datei zugewiesenen Speicherplatz überschreiben. Schlimmstenfalls ist Ihre gelöschte Datei also noch vor der Installation verloren.

Wenn Sie AnyRecover jedoch auf Ihrem Computer installiert haben, müssen Sie nach dem versehentlichen Löschen einer wichtigen Datei lediglich AnyRecover starten, um Ihre Datei wiederherstellen zu können. Hierbei sollte die Software jedoch nicht auf dem Laufwerk installiert werden, auf dem Ihre Datei verloren gegangen ist.

Laden Sie Ihre eigene Kopie von AnyRecover hier herunter und installieren Sie sie: AnyRecover für Windows Herunterladen AnyRecover für Mac herunterladen.

Wenn Ihre Festplatte von Ihrem Computer nicht mehr gelesen oder erkannt wird, kann AnyRecover leider KEINE Daten davon mehr wiederherstellen. Ihr Computer muss Ihr Laufwerk erkennen, bevor die Software weitere Maßnahmen ergreifen kann. Sie müssen die Festplatte in diesem Fall zur Reparatur einsenden.

Bitte beachten Sie diese Liste der Formate, die von AnyRecover in der Vorschau angezeigt werden können:

Für Windows:

  • Bilder: JPG, JPEG, PNG, BMP, TIF, TIFF, ICO, CUR, SVG, ICNS, PBM, PGM, PPM, SVGZ, TGA, WBMP, WEBP, XBM, XPM und GIF.
  • Audiodateien: WAV, MP3, WMA, M4A, AIF und AIFF.
  • Videos: MP4, SWF, MOV, AVI, MKV, MPG, ASF, WMV und 3GP.
  • Dokumente: TXT, XML, PLIST, RTF, PUB, XLSM, XLSB, CSV, DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT, PPTX und PDF.
  • E-Mails: EML, EMLX und MSG.

Für Mac:

  • Dokumente: DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT, PPTX, PDF, HTML, KEY, Numbers und Pages.
  • Bilder: JPEG, JPG, PNG, BMP, GIF, PSD, CRW, CR2, NEF, ORF, RAF, SR2, MRW, DCR, WMF, DNG, ERF, RAW, AI und HEIC.

Derzeit können nur unterstützte Dateien von AnyRecover in der Vorschau angezeigt werden. Dies bedeutet aber nicht, dass nicht anzeigbare Dateien nicht wiederhergestellt werden können. Falls Sie Ihre verlorene Datei finden, aber keine Vorschau davon anzeigen können, empfehlen wir Ihnen, die Datei nach der Wiederherstellung mit einem geeigneten Programm zu öffnen. Auf diese Weise können Sie ermitteln, ob Ihre gewünschte Datei wiederhergestellt wurde oder nicht.

Aufgrund der Systembeschränkungen von Mobiltelefonen ist es für die Software nicht möglich, direkt auf die entsprechende Hardware zuzugreifen. Die Software kann Smartphones daher nicht erkennen. Wenn Sie jedoch eine SD-Karte in Ihrem Telefon verwenden und die verlorenen Daten auf der Karte gespeichert waren, können Sie die Dateien mit AnyRecover wiederherstellen. Entfernen Sie zuvor Ihre SD-Karte und legen Sie sie in einen Kartenleser an Ihrem USB-Anschluss ein.

Die Software erkennt externe Laufwerke möglicherweise nicht, wenn diese nicht korrekt eingesteckt oder falls sie beschädigt sind. In einigen Fällen ist dies auf ein Problem mit Ihrem Computersystem zurückzuführen. Wir empfehlen Ihnen daher die folgenden Schritte, um das Problem zu beheben.

  • Stellen Sie sicher, dass der Computer Ihre externe Festplatte erkennt und liest
  • Trennen Sie die externe Festplatte und verbinden Sie sie erneut
  • Starten Sie den Computer neu
  • Falls Ihr Computer das Laufwerk immer noch nicht finden kann, können Sie sich an support@anyrecover.comwenden.

Hinweis: AnyRecover kann keine Smartphones scannen oder erkennen.

Der folgende Grund kann zu diesem Problem führen:

Der Speicherplatz, der der wiederhergestellten Datei zugewiesen wurde, wurde beschädigt oder überschrieben. Der Grund hierfür ist der Dateispeichermechanismus, der Ihren gelöschten Dateien einen Bereich des Speichers Ihres Windows-Systems zuweist und diesen im Laufe der Zeit mit neuen Daten überschreibt. Das kann dazu führen, dass Ihre wiederhergestellte Datei beschädigt wird.

Wenn Ihr Laufwerk von AnyRecover für Mac nicht gefunden werden kann, empfehlen wir Ihnen, das Festplatten-Dienstprogramm zu öffnen, um den Status des Laufwerks zu überprüfen.

Alle Verknüpfungen zu Ihren Geräten werden nun im Festplattendienstprogramm aufgelistet. Sie sehen an dieser Stelle, ob das Laufwerk aufgeführt wird und beschädigt ist oder nicht.

Da das Wiederherstellen von Daten aus einem Computerspeichersystem von zahlreichen Faktoren abhängt, können wir NICHT garantieren, dass Sie eine bestimmte Datei wiederherstellen können. Wir können lediglich garantieren, dass Sie dies mit AnyRecover jederzeit überprüfen können. Da jeder Wiederherstellungsfall einmalig ist, sind allgemeingültige Lösungen schwierig. Um Ihre Chancen für die Wiederherstellung eines Dokuments zu erhöhen,empfehlen wir Ihnen, AnyRecover herunterzuladen, noch bevor Sie es benötigen.

Kameras sind möglicherweise mit unterschiedlichen Dateiprotokollen ausgestattet, die von AnyRecovermöglicherweise nicht erkannt werden. Wenn Sie Ihre Digitalkamera mithilfe eines Kabels mit Ihrem Computer verbinden und sie von Ihrem Computersystem nicht erkannt wird, empfehlen wir Ihnen, die Kamera einzuschalten. Darüber hinaus können Sie versuchen , die Speicherkarte zu entfernen und sie direkt in einen geeigneten Leseschacht des Computersystems einzulegen.

Mit der kostenlosen Testversion können Sie gescannte Dateien kostenlos scannen und in der Vorschau anzeigen. Sie können insgesamt 8 Dateien wiederherstellen. Wenn Sie mit dem Ergebnis der Wiederherstellung zufrieden sind, können Sie die Vollversion erwerben und Ihre Dateien vollständig wiederherstellen. Nach der erfolgreichen Zahlung erhalten Sie eine Registrierungs-E-Mail, die Ihren Registrierungsschlüssel und einen Link zum Herunterladen der Vollversion des Programms enthält.

AnyRecover kann lediglich solche Dateien wiederherstellen, deren zugewiesener Speicherplatz nicht überschrieben wurde. Wenn Daten auf Ihrem System bereits vor einem Jahr gelöscht wurden und der zugewiesene Speicherplatz noch nicht überschrieben wurde, können Sie die Dateien wiederherstellen. Die Möglichkeit zur Wiederherstellung einer Datei basiert nicht auf dem Datum der Dateilöschung, sondern auf der Verfügbarkeit der Datei zugewiesenen Speicherplatzes.

Ist Ihr Dateisystem intakt, so kann die Ordnerstruktur problemlos wiederhergestellt werden. Ist Ihr Dateisystem jedoch unvollständig oder beschädigt, befinden sich alle Dateien im Ordner „RAW-Dateien“ wobei die ursprünglichen Dateinamen nicht mehr wiederherstellbar sind.

Dateien in der Partition „Alle RAW-Dateien“ sind nicht mehr ohne Weiteres über das Dateisystem auffindbar, so dass ihre ursprünglichen Namen und Daten verloren sind.

Beim Wiederherstellen von Dateien spielen mehrere Faktoren eine Rolle, um die für die Wiederherstellung aller Dateien benötigte Zeit zu ermitteln.

Größe des Laufwerks: Je größer das Laufwerk ist, desto länger dauert es, bis AnyRecover Ihre gelöschten Dateien durchsucht und wiederhergestellt hat. Während kleinere Laufwerke (weniger als 500 GB) etwa 30 Minuten für eine vollständige Wiederherstellung benötigen, kann das Wiederherstellen größerer Laufwerke (bis zu 1 TB) Stunden und Tage in Anspruch nehmen.

Art der Datei: Ist die Datei beschädigt ist, wirkt sich dies auch auf die zum Wiederherstellen der Dateien benötigte Gesamtzeit aus.

Solange der Scan voranschreitet, Sie aber das Gefühl haben, dass der Vorgang zu lange dauert, sollten Sie den Vorgang zum Wiederherstellen von Dateien auf größeren Laufwerken nicht abbrechen.

Auf jeden Fall JA! AnyRecover kann Dateien auch von einem formatierten Laufwerk wiederherstellen. Dies ist jedoch abhängig von der Formatierung, die auf dem Laufwerk durchgeführt wurde. Beim Format muss es sich um eines von AnyRecover unterstütztes Format handeln (NTFS, FAT16, FAT32, exFAT, APFS, HFS+, HFSX). Wenn das Laufwerk gelöscht wurde, bevor es neu formatiert wurde, kann dies die Chancen einer Wiederherstellung verringern.

Das hängt ganz von der Größe der Dateien ab, die Sie speichern möchten. Möglicherweise stellen Sie nach einer erfolgreichen Wiederherstellung fest, dass es nicht benötigte wiederhergestellte Dateien gibt. In vielen Fällen ist der gesamte zum Speichern der wiederhergestellten Dateien benötigte Speicherplatz weit größer als die tatsächliche Dateigröße. Am besten schließen Sie überflüssige Dateien aus, um den Speicherplatzbedarf zu reduzieren.

Entfernen Sie alle externen Festplatten, die mit Ihrem Computer verbunden sind. Verbinden Sie den Datenträger, von dem Sie Dateien wiederherstellen möchten. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte für weitere Unterstützung an uns.

Der Grund dafür ist möglicherweise die erneute Formatierung oder das Erstellen mehrerer Partitionen, die im Anschluss per Formatierung zu einer Partition zusammengefasst wurden. Ein weiterer Grund ist das Auftreten abnormaler bei der Suche gefundener Dateien

Die Gründe für weitere spezifische Situationen lassen sich erst nach einer Datenanalyse ermitteln.

AnyRecover unterstützt USB-Sticks, Digitalkameras, Camcorder, Speicherkarten, MP3/MP4-Player, SD-Karten, CF/SD/MMC-Karten und weitere Geräte. Google Cloud-Laufwerke werden leider nicht unterstützt.

Ihre Zufriedenheit hat bei uns jedoch oberste Priorität. Wir werden daher unser Bestes tun, um unser Produkt zu verbessern.

Wenn Ihr Datenträger verschlüsselt ist, kann unsere Software ihn nicht scannen. Sie müssen in diesem Fall das Passwort des Datenträgers eingeben, bevor Sie das Tool korrekt verwenden können. Sie können jedoch auch die Festplattenverschlüsselung deaktivieren.

Die Gründe dafür können Datenverlust oder -beschädigung, oder die nicht kontinuierliche Speicherung von Daten sein.

Warum muss ich AnyRecover den Zugriff auf Dateien und Ordner auf dem Mac erlauben? Der Grund dafür ist, dass AnyRecover ohne Berechtigungen keine Daten auf Ihren Wechseldatenträgern finden und kein bootfähiges Medienlaufwerk erstellen kann.

  • Öffnen Sie auf Ihrem Mac die Systemeinstellungen.
  • Wechseln Sie zu Sicherheit & Datenschutz.
  • Klicken Sie auf den Datenschutz-Tab.
  • Wählen Sie Dateien und Ordner in der linken Seitenleiste.
  • Suchen Sie iMyFone AnyRecover in der App-Liste auf der rechten Seite und aktivieren Sie die Option „Wechseldatenträger“.

Nun können Sie Daten von Ihren Wechseldatenträgern scannen oder ein bootfähiges Medium erstellen.

Hinweis: iMyFone Technology Co. Ltd. ist verpflichtet, Ihre Privatsphäre zu respektieren. Wir greifen nicht auf Ihre persönlichen Daten zu und speichern sie nicht, nachdem Sie unsere Software verwendet haben.

100% sicher

Kauf über 256-Bit-SSL

30-Tage

Geld-zurück-Garantie

Kostenlos

Kundensupport

Über 1.700

Medienseiten vertrauen uns

Über 2.000.000

Zufriedene und treue Kunden