【6 Methoden】USB Stick auf FAT32 formatieren(Anwendbar für Windows 11)

Update: 19.08.2022 von Paul Richter

USB ist ein beliebtes Speichermedium, da es so klein ist, dass man es bequem überall mitnehmen kann. Es gibt Zeiten, in denen wir unseren USB-Stick formatieren müssen, um seinen Platz und seine Effizienz besser zu nutzen. Die Formatierung eines USB-Speichers auf FAT32 macht ihn kompatibler.

USB-Stick auf FAT32 formatieren

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über 6 Methoden zum Formatieren Ihres USB-Sticks auf FAT32, die einzelnen Schritte un dwas Sie dabei beachten sollten.

Was bedeutet FAT32?

Es gibt drei Arten von USB-Dateiformaten: FAT32, NTFS UND exFAT.

FAT32 ist eines der ältesten Dateisysteme, die von Windows OS verwendet werden. Es wird im Vergleich zu NTFS und exFAT am häufigsten verwendet. Die meisten USB-Geräte sind mit FAT32 formatiert und mit den meisten Geräten kompatibel.

Die maximale Dateikapazität für FAT32-Dateien beträgt 4 GB. Es ist ein relativ altes System; seine Lesegeschwindigkeit ist aus heutiger Sicht recht langsam. Es ist jedoch das stabilste der drei USB-Dateiformate und mit allen Arten von Geräten kompatibel. Daher werden USB-Laufwerke in den meisten Fällen mit FAT32 formatiert, was auch für Windows 10/11 gilt.

[Wichtig] Was Sie wissen sollten, bevor Sie Ihren USB-Stick auf FAT32 formatieren

Bitte denken Sie daran, vor dem Formatieren Ihre wichtigen Dateien zu sichern. Wir empfehlen, diese sowohl auf einer Festplatte als auch auf einem Cloud-Speicherplatz wie Google Drive oder Dropbox zu sichern. So verhindern Sie, dass Ihre Dateien nach der Formatierung verloren gehen.

USB auf FAT32-System formatieren?

Es gibt viele Methoden, Ihren USB-Stick auf FAT32 zu formatieren. Wenn Ihr USB-Speicher weniger Speicherplatz hat, z.B. 32 GB, ist es relativ einfach. Wenn er größer als 32 GB ist, wird es etwas komplizierter.

Aber keine Sorge, wir werden Sie Schritt für Schritt durch den Vorgang führen. Wir machen es Ihnen leicht, Ihren USB Stick auf FAT32 zu formatieren.

1 Windows Datei Explorer verwenden

Beachten Sie, dass diese Methode nur für USBs geeignet ist, die kleiner als 32 GB sind. Wenn er größer als 32 GB ist, lesen Sie bitte die anderen Methoden.

Verwendung des Windows-internen Datei-Explorers. Diese Methode ist einfach und effektiv. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihren USB-Stick auf FAT32 zu formatieren.

Schritt 1: Verbinden Sie den USB-Stick, den Sie formatieren möchten, mit Ihrem Computer.

Schritt 2: Öffnen Sie „Arbeitsplatz“ und suchen Sie den Speicherort Ihres USB-Speichers. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Formatieren“.

USB in Windows-internen Datei-Explorers mit der rechten Maustaste klicken und Formatieren wählen

Schritt 3: Wählen Sie das Dateisystem „FAT32“ und deaktivieren Sie die Option „Schnellformatierung“. Klicken Sie auf „Starten“ und die Formatierung wird automatisch für Sie durchgeführt.

2 Verwenden Sie die Datenträgerverwaltung

Diese Methode ist ähnlich wie der Datei-Explorer. Der USB-Stick muss weniger als 32 GB groß sein, damit Sie ihn zum Formatieren auf FAT32 verwenden können.

Gehen Sie wie folgt vor, um USB auf FAT32 zu formatieren:

Schritt 1: Öffnen Sie die Registerkarten der Tools oben auf „Arbeitsplatz“ und klicken Sie auf „Verwalten“.

die Registerkarten der Tools oben auf „Arbeitsplatz“ Öffnen und auf „Verwalten“ klicken

Schritt 2: Suchen und wählen Sie den zu formatierenden USB-Stick.

den zu formatierenden USB-Stick suchen und wählen

Schritt 3: Stellen Sie das USB-Dateisystem auf FAT32 ein und wählen Sie „Schnellformatierung“. Klicken Sie auf „Bestätigen“.

das USB-Dateisystem auf FAT32 einstellen und „Schnellformatierung“ wählen

3 Diskpart Befehlsinterpreter verwenden

Im Allgemeinen sind der Datei-Explorer und die Datenträgerverwaltung die einfachsten Methoden, um Ihren USB-Stick auf FAT32 zu formatieren.

Es gibt jedoch Situationen, in denen Sie diese beiden Methoden nicht verwenden können. Dann können Sie die Tools von Diskpart verwenden.

Nachfolgend finden Sie die Schritte zur Verwendung von DiskPart und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Ihren USB-Stick auf FAT32 zu formatieren.

Hinweise:

Sie benötigen Administratorrechte, um diese Aktion auszuführen. Außerdem sollten Sie noch einmal eine Sicherungskopie erstellen, da beim Formatieren des USB-Speichers alle Ihre Daten gelöscht werden.

Schritt 1: Klicken Sie gleichzeitig „Windows+R“, um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen. Geben Sie „Diskpart“ ein und klicken Sie auf „Bestätigen“ (Klicken Sie auf „Ja“, sobald das Fenster der Benutzerkontensteuerung (UAC) erscheint).

gleichzeitig „Windows+R“ klicken und Diskpart eingeben

Schritt 2: Geben Sie „list disk“ ein und klicken Sie auf „Enter“, um alle an Ihren Computer angeschlossenen Festplatten anzuzeigen.

„list disk“ eingeben und Enter klicken

Nehmen Sie eine gescannte Festplatte als Beispiel:

„Festplatte 2 auswählen“

„Partition auflisten“

„Partition X auswählen“ (X steht für die Partition, die Sie formatieren möchten)

„fs formatieren = fat32“

So formatieren Sie Ihren USB mit DiskPart.

4 Nutzen Sie die Eingabeaufforderung (CMD)

Bei dieser Methode werden alle Daten auf dem USB-Speicher gelöscht. Die dafür benötigte Zeit hängt von der Größe des USB-Speichers ab. Je größer der Speicher ist, desto länger dauert es. In manchen Fällen kann es bis zu einigen Stunden dauern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihre Daten sichern und genügend Zeit für den Vorgang einplanen.

Machen Sie sich keine Sorgen, dass die Eingabeaufforderung kompliziert erscheint. Sie müssen kein Ingenieur sein, um dies zu tun, befolgen Sie einfach die unten aufgeführten Schritte:

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Ihr USB-Gerät eingesteckt und angeschlossen ist. Geben Sie dann in der Suchleiste „CMD“ ein. Wählen Sie „Eingabeaufforderung (CMD)“ und wählen Sie dann „Als Systemadministrator ausführen“.

„Eingabeaufforderung (CMD)“ wählen

Das Fenster „Benutzerkontensteuerung“ wird geöffnet. Sie erhalten die Meldung „Möchten Sie dieser App erlauben, Änderungen an Ihrem Gerät vorzunehmen?“ Klicken Sie auf „Ja“.

Schritt 2: Geben Sie im Fenster der Eingabeaufforderung den Befehl „Format /FS:FAT32 E:“ ein (E ist der Code für das USB-Laufwerkc).

den Befehl „Format /FS:FAT32 E:“ eingeben

Warnung: Alle Daten auf dem USB-Laufwerk werden gelöscht.

Schritt 3: Drücken Sie Enter, nachdem Sie alle Befehle eingegeben haben. Das System wird nun gestartet. Warten Sie, bis der USB-Stick auf FAT32 formatiert ist.

5 PowerShell System Manager verwenden

PowerShell ist eine Skriptsprache, die normalerweise für die automatisierte Systemverwaltung verwendet wird. Sie ist auch eines der Tools, die zur Formatierung verwendet werden. Die Schritte sind wie folgt:

Schritt 1: Geben Sie in der Suchleiste „PowerShell“ ein und wählen Sie „PowerShell“. Klicken Sie auf „Als Systemadministrator ausführen“.

„PowerShell“ wählen

Schritt 2: Bestätigen Sie das USB-Laufwerk und geben Sie „Format /FS:FAT32 E:“ (E als USB-Code) in die PowerShell ein und drücken Sie die „Enter“-Taste.

„Format /FS:FAT32 E:“ eingeben

Schritt 3: Geben Sie nach Abschluss der Formatierung „exit“ ein, um das Programm zu beenden.

6 Verwenden Sie das Formatierungs-Tool Rufus

Rufus ist eine kostenlose Software, die für das USB-Dateisystem signiert ist. Nachfolgend finden Sie die Schritte zur Verwendung von Rufus für die Formatierung von USB auf FAT32.

Schritt 1: Laden Sie Rufus herunter. Sie brauchen es nicht zu installieren, sondern nur zu öffnen, um es zu verwenden. Wählen Sie den USB-Stick, den Sie formatieren möchten, unter „Gerät“ und „Freies DOS“ als „Boot-Auswahl“.

USB-Stick mit Formatierungs-Tool Rufus auf FAT32 formatieren

Schritt 2: Klicken Sie auf „Start“. Ein Warnfenster wird angezeigt. Klicken Sie auf „Bestätigen“, um die Formatierung zu starten. Dieser Vorgang löscht alle Daten auf dem Gerät.

【Anmerkung】Was tun Sie, wenn Sie Ihren USB-Stick formatiert haben, ohne Ihre Daten zu sichern?

Was sollten Sie tun, wenn Sie beim Formatieren alle USB-Daten verlieren, ohne sie zu sichern?

Die Methode mit der schnellsten und höchsten Erfolgsquote wäre die Verwendung von USB File Recovery Software iMyFone D-Back for Windows um die Dateien auf Ihrem USB wiederherzustellen.

  • D-Back for Windows kann nicht nur Daten von einem USB-Stick wiederherstellen, sondern auch von vielen anderen Geräten, wie z.B. der Festplatte Ihres Computers, einer externen Festplatte wie Seagate, einer SD-Karte, einer Digitalkamera usw., um Ihre Daten zu retten, die aus den unterschiedlichsten Gründen verloren gegangen sind.
  • Es kann mehr als 1000 Dateitypen wiederherstellen, mit einer hohen Erfolgsquote und ist einfach zu bedienen.
  • ES ist so benutzerfreundlich, dass jeder es problemlos zu Hause verwenden kann, ohne sich Gedanken über die Preisgabe seiner persönlichen Informationen oder Daten machen zu müssen.

Verwenden Sie D-Back for Windows, um formatierte USB-Dateien wiederherzustellen.

Schritt 1: Laden Sie D-Back for Windows herunter und installieren Sie es, wählen Sie den zu scannenden USB-Stick aus und klicken Sie auf „Start“.

iMyFone D-Back for Windows herunterladen und USB-Stick wählen

Schritt 2: Warten Sie, bis das Programm in Ihren USB-Stick gründlich gescannt hat.

Daten in Ihren USB-Stick gründlich scannen

Schritt 3: Wenn der Scan abgeschlossen ist, können Sie eine Vorschau der gefundenen Dateien anzeigen. Klicken Sie auf „Wiederherstellen“ und wählen Sie einen Speicherort, um die wiederhergestellten Dateien zu speichern.

Dateien in USB-Stick vorschauen und wiederherstellen

Video Guide: Wie kann man USB-Stick Daten wiederherstellen

YouTube Video: USB-Stick Daten Wiederherstellen

Fazit

In diesem Artikel finden Sie 6 Methoden, wie Sie Ihren USB-Stick auf FAT32 formatieren können. Dies ist nützlich, um alle Daten zu löschen oder Ihre Dateien zu reorganisieren. Je nach Größe Ihres USB-Speichers können Sie die am besten geeignete Methode wählen.

Sie können D-Back for Windows verwenden, um Dateien wiederherzustellen, die während der Formatierung gelöscht wurden. Wir sind sicher, dass Sie nach dem Lesen dieses Artikels wissen, was Sie tun müssen.

Durchschnittliche Punkte: 5

success

Erfolgreich!

tips

Sie haben diesen Artikel bereits bewertet, bitte wiederholen Sie keine Kommentare!

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fragen über Produkt? Kontaktieren Sie bitte unserem Support-Team>